Ein Dorf – ein Foto!

Mehr als 350 Friedersdorfer sind am Sonnabend, den 15.08., dem Aufruf des Friedokufe  gefolgt und haben sich zu früher Stunde bei herrlichem Sonnenschein für einen Fototermin der besonderen Art auf dem Friedersdorfer Berg eingefunden.

Nach über einem Jahr der Vorbereitung war es nun soweit:  Egal ob jung oder alt, eingesessen oder zugezogen, angeliebt oder angeheiratet – das ganze Dorf sollte auf ein Foto!  Um dies möglich machen zu können, wurde das Kölner Fotografenteam Stephan Schmitz und Petra Hartmann (www.gruppenfoto.de) beauftragt, welches sich auf Großgruppenfotos spezialisiert hat.DSC02741

Bereits Freitagnachmittag begannen die Vorbereitungen. Mit Hebebühne, Bänken, Imbissbuden, Bierwagen, Tischgarnituren, Schirmen,  Friedersdorfs ’63er LO, Rettungswagen und WC-Häuschen wurde sich auf den Ansturm der Einwohner vorbereitet. Gegen 18 Uhr traf das Löschbienen-Taxi mit dem Fotografen Stephan Schmitz ein. Nach kurzer Rücksprache wurde die Hebebühne an der richtigen Stelle ausgerichtet, sodass sich der sympathische Kölner mit seinem Stativ und Panorama-Objektiv einen ersten Überblick über die schöne Friedersdorfer Landschaft verschaffen konnte. „Es wird mein erstes Foto von einem Dorf, aber es ist herrlich hier“, so der Kölner Fotograf.

Weiterlesen