Seit 2006 gibt es uns Löschbienen. Die Idee zur Gründung einer Frauenmannschaft entstand bei einem Wettkampf. Damals starteten tschechische Frauen bei Löschangriffen und sorgten für gute Ergebnisse. Das sah nicht nur sehr sportlich aus, sondern auch nach jeder Menge Spaß. Schnell waren Frauen aus dem Ort und den Nachbargemeinden gefunden und die ersten Wettkämpfe absolvierten wir mit guten Zeiten (…Sekunden). Das spornte uns an, weiterzumachen.
Mittlerweile besteht unser Schwarm aus siebzehn Bienen. Einmal wöchentlich treffen wir uns auf der Wiese am neuen Gerätehaus und testen mit unseren geduldigen Trainern Startpositionen, legen Kupplungen in unterschiedlichen Varianten und üben Techniken so lange, bis jeder Handgriff sitzt. Das regelmäßige Training zahlt sich aus, wir sind stolz auf mehrere Gemeindepokalsiege (Jahre) und den Gewinn des Oberlausitzpokals 2013. Unsere beste Zeit mit 36,41 Sekunden erzielten wir 2009 bei einem OL-Cup-Lauf in Ostritz.

Auch 2014 konnten wir den Gemeindepokal gewinnen. Dieser Sieg war uns allen besonders wichtig, wir widmeten ihn Tobias, der uns seit… mit trainierte. Seine Tipps, sein Anspornen, sein An-der-Wettkampfbahn-Mitlaufen und Anfeuern hat uns immer unglaublich motiviert. Tobias, du fehlst uns.

Löschbienen-Liebe ist…

…vom ersten Augenblick an zu wissen, dass auch Friedersdorfer Mädels das Löschen drauf haben.

… wenn der Mann die Frau löschen lässt.

… eigene Erfahrungen und Tricks weiter zu geben.

… eine weitere Gelegenheit, sich mit Freunden auf ein Bier zu treffen.

 …als erster am Feuerwehrhäusel zu stehen und schon mal den LO zu beladen.

… solange geduldig zu warten bis die Bienchen die Woche ausgewertet haben.

…wenn man bei größtem Shit-Wetter den Sonntagmorgen lieber auf dem Feld als im Bett verbringt.

…die Kupplungen so lange zu feilen bis keine Biene mehr was zu meckern hat.

…stundenlang zu warten bis die Löschbienen ihre Gerätschaften richtig sortiert haben.

…wenn man nachts von neuen Taktiken träumt.

…wenn man sich abends schon darauf freut, dass man den nächsten Morgen gemeinsam mit den Mädels zum Wettkampf fährt.

…an Bord der Feuerwehr mehr Platz für Löschbienenschuhe, einen Spiegel und eine Umkleidekabine einzuplanen.

…den eigenen Erfolg in den Hintergrund zu stellen.

…die Pumpe bis ans Ende der Welt zu tragen (wenn es sein muss).

…manchmal sehr anstrengend, oft nervenaufreibend, aber auch immer informativ für die Männer.

… den LO femininer zu gestalten.

…auch ohne Berührung Nähe zu spüren.

…ein motivierter Löschbienenschwarm, ein fähiges Trainerteam, ein Ziel.

Artikelfoto2

Die etwas andere Siegerehrung

Am Sonntag 9 Uhr fand die Siegerehrung der Wettkämpfe auf dem Hauptmarkt in Bautzen statt. Mit ein paar Bienen machten wir uns auf den Weg dahin um unsere Medaillen für den 3. Platz stolz entgegenzunehmen. Pünktlich zu den Eröffnungstönen einer Feuerwehr-Blaskapelle kamen wir an und nahmen gespannt zwischen den anderen Teilnehmern platz. Viele Mitstreiter aus den […]

Artikelfoto

Aufregung pur bei den Sachsenmeisterschaften

Nachdem die Löschbienen zweimal im Oberlausitz-Cup des Löschangriffs siegten, sollte es nun zu den Sachsenmeisterschaften des Feuerwehrsports nach Bautzen gehen. Bereits im Vorfeld war die Aufregung im Bienenschwarm groß. Wir wussten nicht genau, wer unsere Gegner sind und gegen welche Zeiten wir kämpfen. Haben wir überhaupt eine Chance?  Letztendlich geht es doch auch darum, einfach […]

Spontaner Sieg in Diehsa

Wie spontan sind die Friedersdorfer Feuerwehrsportler und -sportlerinnen? Total spontan. Erst am vergangenen Freitag erfuhren wir, dass noch dringend Mannschaften für den erstmalig stattfindenden Feuerwehrlöschangriff im Rahmen des Kinder- und Feuerwehrfestes in Diehsa gesucht werden. Am Samstag Abend hatten sich endlich genug gefunden, so dass wir mit einer gemischten Mannschaft starten konnten: 3 Bienen, 3 […]